Schriftgröße

A A A

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

04. Juli 2019

Sportkreisjugend sucht Verstärkung  

sportkreisjugend personalsuchejpg

 

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

30. Juni 2019

Gemeinsames Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung 

Ein Leuchtturmprojekt soll neben dem eigentlichen Zweck eine ganz besondere Signalwirkung für möglichst zahlreiche Folgeprojekte haben und auch entsprechend in der  Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Die von der Aktionsgemeinschaft GIEB und dem Sportkreis Rottweil am Sonntag gemeinsam durchgeführte Sportveranstaltung  unter dem Motto "Mit dem deutschen Sportabzeichen auf dem Weg zur Inklusion" in Schramberg – Sulgen war ein solches Vorhaben. Darüber waren sich alle Verantwortlichen einig. Sportler mit und ohne Behinderung versuchten auf dem Sulgener Sportgelände und im nahe gelegenen Hallenbad „badschnass“, die Vorgaben für das Deutsche Sportabzeichen in den Kategorien Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit zu erfüllen.

08b sk gieb inklusionssportveranstaltung homepage anfeuerung sportler mit handicap

 Natürlich konnten nicht alle Sportler mit Handicap die Vorgaben schaffen. Doch das war letztlich auch sekundär. Sie erhielten dennoch eine Teilnahmeurkunde. Alle Bürgerinnen und Bürger, mit und ohne Beeinträchtigung, sollen die Möglichkeit haben, an allen Veranstaltungen, Angeboten und Prozessen im jeweiligen Lebensumfeld und im ganzen Landkreis teilzunehmen. Dieses Ziel hat sich die Initiative im Landkreis –zur GIEB zählen mehrere Träger der Behindertenhilfe - auf ihre Fahnen geschrieben. Und diese Aktion war auf sportlichem Gebiet ein erster großer Schritt in diese Richtung, ja geradezu ein Paradebeispiel für dieses Ansinnen. Trotz heißer Temperaturen gingen 35 Teilnehmer mit Handicap, begleitet von ihren  Betreuern, und 15 Sportler ohne Behinderung an den Start. Da man keinen Ausweichtermin hatte finden können und für diese Veranstaltung im Vorfeld schon sehr viele Stunden Arbeit aufgewandt wurden, kam eine Absage wegen der Gluthitze nicht in Betracht.

 

06b sk gieb inklusionssportveranstaltung homepage sporter mit und ohen handicap beim weitsprung

Es wurde dafür gesorgt, das sich alle Sportler nach den Disziplinen im Schatten aufhielten und genügend Flüssigkeit zu sich nahmen. Getränke standen bereit, ebenso Wassereimer so wie ausreichend schattenspendende Sonnenschirme. Zudem war ein DRK – Team anwesend, das zum Glück nicht eingreifen musste. Der Langstreckenlauf wurde auf später verschoben. Sportkreispräsident Karl Heinz Wachter ging kurz darauf ein, wie es zu dieser Gemeinschaftsaktion kam. Er erinnerte daran, dass der Sportkreis vor zwei Jahren eine Veranstaltung mit Geflüchteten durchgeführt habe. Wachter bedankte sich bei den beteiligten Personen aus dem Umfeld der Aktionsgemeinschaft GIEB unter Federführung von Projektleiterin Silvia Gmelin und den Helfern an den einzelnen Stationen. Sein Dank galt insbesondere den beiden Sportkreisreferenten Dirk Theis und Klaus Walter. Sie hatten zusammen mit dem GIEB – Mitarbeiterstab in zahlreichen Besprechungen diese Inklusionsveranstaltung organisiert.

09 sk gieb inklusionssportveranstaltung homepage weitwurf

 Die Vizepräsidentin des Württembergischen Landessportbundes (WLSB), Christine Vollmer, brachte mit ihrem Besuch zum Ausdruck, welch großen Stellenwert der WLSB dieser vom Sportkreis Rottweil mitgetragenen Veranstaltung beimaß. Die Leichtathletikanlage in Sulgen biete beste Bedingungen, betonte der Schramberger Oberbürgermeister und Schirmherr Thomas Herzog bei der Begrüßung der Sportteilnehmer und der Betreuer. Für den verhinderten Landrat sprach Sozialdezernent  Bernd Hamann ein Grußwort. „Jeder hat durch seine Teilnahme jetzt schon eine Medaille verdient, passen sie auf sich auf und denken sie an ihre Gesundheit “, rief Hamann den Sportlern zu. GIEB – Projektleiterin Silvia Gmelin entschuldigte den früheren Behindertensportler Frank Höfle, der die Schirmherrschaft übernehmen wollte. Unter den Gästen befanden sich auch der Behindertenbeauftragte des Landkreises Rottweil, der frühere Dunninger Schultes Gerhard Winkler sowie der Funktionär des Württembergische Fußballverbandes, Willi Herzog wie auch Dorothee Eisenlohr, die  Kandidatin für den Schramberger Oberbürgermeisterposten. Für die Bewirtung sorgten Mitglieder des ASV Sulgen. Auch dabei wurde Inklusion vorgelebt. Eine behinderte Person half mit. 

Text und Fotos: Klaus Weisser 
02 sk gieb inklusionssportveranstaltung homepage ehrengäste

 

Vertreter der Organisatoren sowie Ehrengäste bei der Gemeinschaftsveranstaltung der Aktionsgemeinschaft GIEB (Gestalten – Informieren – Erleben – Beteiligen) und des Sportkreises Rottweil in Sulgen: (vordere  Reihe von links) GIEB -Projektleiterin Silvia Gmelin, Oberbürgermeister Thomas Herzog (Schirmherr), Sozialdezernent Bernd Hamann (Landkreis Rottweil), Gerhard Winkler (Behindertenbeauftragter des Landkreises Rottweil); hintere Reihe, von links): Willi Herzog (stellvertretender WFV – Bezirksvorsitzender), Christine Vollmer (stellvertretende WLSB -Vorsitzende) und Sportkreispräsident Karl – Heinz Wachter.

 03 sk gieb wachter christine vollmer

Sportkreispräsident Karl Heinz Wachter und Christine Vollmer, WLSB - Vizepräsidentin, beim Meinungsaustausch
 

 

 

 

 

 

WFV - Funktionär Willi Herzog (links) und Sprtkreisreferent Karlhelm Griesser im Gespräch

 05 sk gieb inklusionssportveranstaltung herzog grießer hp

 14 sk gieb inklusionssportveranstaltung schattenplätze hp

 

 

 

 

 

 

15 sk gieb inklusionssportveranstaltung gmeilin und helfer16 sk gieb inklusionssportveranstaltung vollmer wachter gmelin17 sk gieb inklusionssportveranstaltung sportler19 sk gieb inklusionssportveranstaltung sportler im schatten18 sk gieb inklusionssportveranstaltung sportler im schatten

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

17. Juni 2019

 Sportkreis Rottweil auf Reisen in Mecklenburg - Vorpommern 

Es ist zur Tradition geworden, dass der Sportkreis Rottweil in der Pfingstwoche für seine Sportvereine eine Informationsfahrt anbietet. Diesmal hieß das Ziel: Mecklenburg-Vorpommern, das Land der 1000 Seen, ganz hoch im Norden.

gruppenbild ausflug 2

 Die Organisation lag wie schon seit vielen Jahren in den bewährten Händen von Sportkreisreferent Klaus Walter. 37 Teilnehmer starteten mit einem Bus am Pfingstmontagmorgen. In Güstrow befand sich das Quartier, das Familienhotel „Weinberg“. Um die Gruppe aus dem Sportkreis Rottweil kümmerte sich ein kompetenter einheimischer Reiseführer. Zuerst wurden die Hansestädte Greifswald und Stralsund besucht. Zu bestaunen war dabei auch die handbetriebene Schiffshebebrücke in Greifswald. Ebenfalls sehenswert: Die restaurierten Villen in der historischen Altstadt von Stralsund. Der nächste Reisetag begann mit einem Fußmarsch in die Ernst Barlach - Stadt Güstrow. Am gut erhaltenen Schloss wurde der erste Halt eingelegt. Danach ging es weiter in die Altstadt. Im Dom erhielt die Reisegruppe Einblicke in das Schaffen des Bildhauers Ernst Barlach. Am Nachmittag stand die Besichtigung der Landeshauptstadt Schwerin auf dem Programm. Am Donnerstag waren die Insel Usedom und das Seebad Ahlbeck das Reiseziel. Besichtigt wurde die längste Seebrücke (508 Meter) in Heringsdorf. Über Zinnowitz und Wolgast erreichte man wieder das Festland. Am letzten Tag steuerte man zuerst das kleine Dorf Krakow an. Danach ging es nach Mirow zum Schlosspark und zur Johanniter Kirche, wo die verstorbenen Herzöge in einer Gruft ruhen. Es schloss sich eine Fahrt durch den großen Nationalpark bis nach Waren am Müritzer See, dem größten Binnensee Deutschlands, an. Anschließend folgte eine Schifffahrt bis zur Drehrücke in Malchows. Am Ende der vier erlebnisreichen Tage bedankte sich Sportkreispräsident Karl – Heinz Wachter bei Organisator Klaus Walter und dem Busfahrer.

Text und Foto: Heinz Walter 

 

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

07. Juni 2019

Sportkreis Rottweil würdigt besonderen Einsatz im Nachwuchsbereich mit dem Jugendförderpreis / Fünf Vereine erhalten einen Geldbetrag und eine Urkunde 

hp sk ehrenamtstag jugendförderpreise

 Die Vereinsvertreter des Radfahrvereins Waldmössingen, des TC Rot - Weiß Villingendorf, des TSV Göllsdorf, TV Beffendorf und TSV Neukirch freuen sich über die Würdigung ihrer Arbeit im Jugendbereich. Mit auf dem Foto: Sportkreisreferent Peter Müller (Zweiter von rechts) und der stellvertretende Sportkreisjugendleiter, Martin Glunk (Zweiter von links). 
Foto unten: Die Delegation des RV Waldmössingen mit dem Vorsitzenden Roland Weisser. Mit auf dem Foto: Cathrin Stöhr von der Kreissparkasse Rottweil sowie die Sportkreismitarbeiter Peter Müller und Martin Glunk.
Fotos: Klaus Weisser    

 

Im Hofersaal der Kreissparkasse überreichten Sportkreisreferent Peter Müller, der stellvertretende Sportkreisjugendleiter Martin Glunk sowie Cathrin Stöhr von der Kreissparkasse Rottweil den Scheck und die Urkunde an die Preisträger. Über den ersten Preis (1000 Euro) freute sich der Radfahrverein Waldmössingen.

hp sk ehrenamtstag jugendförderpreis rv waldmössingen

Unter großer  Beteiligung der Jugendlichen, der Eltern und anderer Vereinsmitglieder erstellte der Verein eine Trainingsstrecke für Mountainbiker. Die Strecke darf nicht nur von Vereinsmitgliedern genutzt werden, sie steht auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Der zweite Preis über 500 Euro ging an den Tennisclub Rot – Weiß Villingendorf. Die Jugendlichen hatten mit vielen Aktionen und neuen Ideen mitgeholfen, den Verein, der kurz vor der Auflösung stand, wieder neu zu beleben. Die engagierte Arbeit der Jugendabteilung des TSV Göllsdorf - konkret war es das Zeltlager, das schon 43 Mal stattfand - wurde mit dem dritten Preis (250 Euro) belohnt. Bis zu 75 Kinder erleben Jahr für Jahr bei einem reichhaltigen Programm acht erlebnisreiche Tage. Zweimal wurde der vierte Preis über 125 Euro vergeben. Diesen durften die Vertreter der Turnabteilung des TV Beffendorf und des TSV Neukirch in Empfang nehmen. In beiden Vereinen engagierten sich jugendliche Mitglieder über die normale Vereinsarbeit hinaus bei der Durchführung von Kinderturntagen. Dabei wurde jeweils ein umfassendes Programm angeboten. Peter Müller machte bei den anwesenden Gästen Werbung für den Jugendförderpreis.  Es gäbe viele Vereine, die im Jugendbereich sehr aktiv und innovativ seien und für einen Preis in Frage kämen.  Das außergewöhnliche  Engagement im Nachwuchsbereich wolle der Sportkreis Rottweil mit der Auszeichnung  wertschätzen und unterstützen. Der Sportkreisreferent dankte der Kreissparkasse Rottweil für die finanzielle Unterstützung und Förderung.
Text und Foto: Klaus Weisser

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

07. Juni 2019

2. Ehrenamtstag im Hofersaal der Kreissparkasse Rottweil / 20 Personen ausgezeichnet  

Die Ehrung  langjähriger Übungsleiter, Betreuer und Übungshelfer hat der Sportkreis  Rottweil in 2019 fortgesetzt.  Der so genannte Ehrenamtstag, den der Dachverband der Sportvereine im Kreis Rottweil im vergangenen Jahr erstmals durchführte, soll nach den Vorstellungen der Sportkreisfunktionäre zu einem festen Termin im Jahreskalender werden.

hp ehreamtstag geehrte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwanzig Personen – die zusammen auf beachtliche 710 Jahre ehrenamtliche Vereinstätigkeit kamen - waren heuer von ihren Vereinen für die Auszeichnung  mit dem Ehrenamtspreis vorgeschlagen worden. Jeder Einzelne erfüllte mit mehr als 20 Jahren freiwilliger und nicht entlohnter Tätigkeit im Sportbereich die Voraussetzungen diese Auszeichnung.  An der Spitze stand diesmal der 86 – jährige Lauffener Robert Grimm. Seit 71 Jahren ist er in verschiedenen Funktionen als Betreuer und Übungsleiter aktiv. Mit eingebunden in diese Veranstaltung war die Übergabe der Jugendförderpreise (siehe gesonderter Artikel) .  Die Räumlichkeiten für die Zeremonie in würdigem Rahmen stellte wiederum die Kreissparkasse Rottweil zur Verfügung. Im Hofersaal begrüßte Präsident Karl – Heinz Wachter die Preisträger, ihre Angehörigen sowie die mitgekommenen Vereinsvertreter. 
hp ehreamtstag bernd müller
Ein Willkommensgruß ging auch an den Ehrenpräsidenten Volkmar Kläger.  Die musikalische Umrahmung des kleinen Festaktes übernahm das Streichertrio mit Ines, Clarissa und Marina Behrens. Die Moderation lag in den bewährten Händen von Sportkreisvizepräsident Joachim Thiele. In Deutschland und damit auch im Kreis Rottweil sei die ehrenamtliche Arbeit vielfältig wie auch vorbildlich, sie stärke die Gesellschaft und das soziale Miteinander, hob Wachter in seiner Begrüßung hervor und sagte weiter:  „Sie sorgen dafür, dass wir uns in unserer jeweiligen Heimat auch heimisch fühlen.“  Aus Überzeugung , so der Sportkreispräsident,  brächten sich die geehrten Personen in ihren Vereinen ein. Mit der Verleihung des Ehrenamtspreises würden Anerkennung und Wertschätzung der geleisteten Arbeit zum Ausdruck gebracht. Die Laudationen für die Übungsleiter übernahmen neben Wachter Vizepräsident Hansjörg Schmohl sowie der Sportkreisreferent für Ehrungen, Dieter Hofer. 
Die Urkunde und eine kleine Trophäe überreichten sie an: 
 Ernst Allgaier (Schützenverein Lauterbach / 39 Jahre), Silvia Allgaier (TSV Lauterbach / 25 Jahre), Monika Armbruster ( TV Aichhalden / 39 Jahre), Helmut Frenger (TSV Göllsdorf / 39 Jahre), Gabriele Gohs ( TG Schwenningen / 34 Jahre), Robert Grimm ( SV Lauffen / 71 Jahre), Martin Häsler ( SC Wellendingen / 31 Jahre), Kerstin Harzer ( TSV Hochmössingen / 32 Jahre), Christine Holzer (TSV Hochmössingen / 32 Jahre), Ines Hug (SG Schramberg / 34 Jahre), Renate Kaluzza (TG Weigheim / 63 Jahre), Ingrid Kläger (TV Sulz / 41 Jahre), Karl – Heinz Kreuzberger (KSV Winzeln / 21 Jahre), Claudia Maier ( Skiclub Bergfelden / 23 Jahre), Bernd Müller ( TSV Rottweil / 45 Jahre), Reiner Müller ( SV Flözlingen / 22 Jahre), Barbara Naumann (TSV Zepfenhan / 29 Jahre), Monika Rieß (SV Villingendorf / 27 Jahre), Helga Vogt ( TSV Bühlingen / 40 Jahre) und Bernadette Wagner (TSV Aistaig / 23 Jahre).

hp ehreamtstag helmut frenger

Auftritte von Überraschungsgästen sorgten für eine Auflockerung  des Ehrungsabends.  So war der Turntrainer Helmut Frenger gleichermaßen erstaunt wie auch erfreut, dass mit Heiko Baier und Bernd Seifried zwei seiner ehemaligen erfolgreichen Schützlinge auftauchten und für ihn die Lobesrede hielten. Dabei kamen einige lustige Anekdoten ans Tageslicht. Der Jubilar, um Worte bekanntermaßen nie verlegen, ergänzte humorvoll die Ausführungen seiner früheren Turner.  Dass Stadtrat Ralf Armleder  früher ein talentierter und erfolgreicher Leichtathlet („Bei meiner heutigen Figur kann man das nicht glauben“)  war, erfuhren die Gäste ebenfalls an diesem Abend.  Für den verhinderten und noch erfolgreicheren früheren TSV – Leichtathleten Michael Spindler übernahm er kurzfristig die Laudatio für das Rottweiler Leichtathletiktrainer - Urgestein Bernd Müller. So etwas habe er noch nie gemacht, lieber würde er jetzt einen Schmotzigen – Beitrag vortragen, meinte Armleder. Doch auch sein Beitrag außerhalb der närrischen Saison war recht unterhaltsam. Heute würden wissenschaftliche Trainingsmethoden als neue Errungenschaften propagiert, die Bernd Müller schon vor Jahrzehnten angewandt habe, wusste er zu berichten. Die Unterhaltung setzte sich nach dem offiziellen Teil bei einem Umtrunk und einem kleinen Imbiss fort.
Text und Fotos: Klaus Weisser 

hp ehreamtstag präsidum

hp ehreamtstag streicher

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

27. Mai 2019

Flyer zum Sportfest Inklusion am Sonntag, den 30. Juni 2019 in Schramberg - Sulgen  

flyer sportfest seite1

 

 

 

 

 

 

_

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

flyer sportfest seite 2 ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

26. Mai 2019

Verleihung der Ehrenamts- und Jugendförderpreise 2019  

Am Freitag, den 07. Juni 2019 würdigt der Sportkreis Rottweil zum zweiten Mal die langjährigen Verdienste von Personen aus dem Betreuer - und Trainerkreis mit dem Ehrenamtspreis. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die Jugendförderpreise vergeben. 

Die Veranstaltung für die geladenen Gäste findet im Hofer - Saal der Kreissparkasse Rottweil statt. Beginn ist um 19 Uhr. 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

24. April 2019

Vorankündigung: Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung am Sonntag, den 30. Juni 2019 in Schramberg - Sulgen 

Ein gemeinsames Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung veranstalten der Sportkreis Rottweil und die Aktionsgemeinschaft GIEB (Gestalten – Informieren – Erleben – Beteiligen) im Landkreis Rottweil am Sonntag, den 30. Juni 2019 im, Stadion in Schramberg – Sulgen. Dazu eingeladen sind Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Erwachsene, Senioren,  Familien, Sportgruppen und Firmengruppen. Das Motto lautet: „Mit dem deutschen Sportabzeichen auf dem Weg zur Inklusion“. Die Veranstaltung ist ein Inklusionsprojekt der GIEB unter Leitung von Projektkoordinatorin Silvia Gmelin. Anmeldungen sind an diesem Tag ab 10 Uhr möglich. Um 11 Uhr begrüßt der frühere Behindertensportler Frank Höfle – er ist auch Schirmherr der Veranstaltung – die Teilnehmer sowie die Gäste. Um 11.30 Uhr ist der Start an den einzelnen Stationen vorgesehen. Die Teilnehmer müssen in vier Disziplinen die Voraussetzungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllen. Vier Stationen aus den Kategorien Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination sind dabei zu absolvieren. Zu jedem Bereich gibt es ein Angebot von mehreren Disziplinen. Je nach den erzielten Ergebnissen wird das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze verliehen. Auch das Buddy – Sportabzeichen kann abgelegt werden.  Zwei Menschen - einer mit und einer ohne Behinderung – absolvieren gemeinsam die Prüfung und unterstützen sich dabei gegenseitig.  Der Start ist bis 14 Uhr möglich. Um 15.30 Uhr schließen die Stationen. Das Sportfest endet um 17 Uhr. Von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr steht ein Spielmobil zur Verfügung. Für Bewirtung wird gesorgt. Der Sportkreis  Rottweil hofft auf kräftige Unterstützung aus dem Kreis der Mitgliedsvereine.

 

gib

 

   

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

24. April 2019

Bauberatung für Turn - und Sportvereine am 7. Mai 2109 auf der Geschäftsstelle in Sulz

Anmeldung bis zum 30. April 2019 

Der Sportkreis Rottweil e.V. lädt interessierte Turn- und Sportvereine zu einer Bauberatung ein. Diese findet am Dienstag, den 07. Mai 2019 ab 16.00 Uhr in Sulz am Neckar statt. Beim Bau und der Sanierung von Sportstätten ist der WLSB ein starker Partner an der Seite der Vereine. Mit Blick auf energiesparende Sportstätten und zukunftsorientierter Bedarfsplanung unterstützen die Experten des WLSB die Sportvereine mit ihrem Wissen und begleiten sie bei ihren Bauvorhaben. Das Gespräch mit den WLSB-Beratern dient den Vereinen als Absicherung, dass geplante Maßnahmen in der eingereichten Form bedarfsgerecht, bauchfachlich geprüft und gleichzeitig solide finanziert sind. Robert Hoffner, Referent im Geschäftsbereich Sportstätten, Bewegungsräume, Kommunalberatung , steht in der Geschäftsstelle des Sportkreises Rottweil (Neckarstr. 8, 72172 Sulz am Neckar) für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist erforderlich. Diese ist bis spätestens zum 30.04.2019 an die Geschäftsstelle des Sportkreises Rottweil e.V. zu richten. Nach eingehender Anmeldung wird die gewünschte Beratungszeit mit dem Verein abgestimmt. Folgende Grunddaten sind im voraus erforderlich: Teilnehmer an der Bauberatung, Kurzbeschreibung Baumaßnahme, voraussichtliche Gesamtkosten und geplanter Baubeginn. Für Schützenvereine bietet der WLSB in Zusammenarbeit mit einem Schießsachverständigen gesonderte Bauberatungstermine (aus organisatorischen Gründen nur in Stuttgart möglich) an. Schützenvereine sollten sich direkt an die WLSB Geschäftsstelle wenden.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

12. April 2019

Sportlerehrung 2019: Gemeinsame Veranstaltung des "Schwarzwälder Boten", der Kreissparkasse Rottweil und des Sportkreises Rottweil

Berichterstattung im "Schwarzwälder Boten" vom 11. und 12. April 2019 

Fotos: Bernd Müller 

sportlerehrung 2019 01

 

 

sportlerehrung 2019 03

sportlerehrung 2019 02

Lokalsport Schwarzwälder bote

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

08. April 2019

Gut besuchte Fortbildung der Frauenkommission: Funktionaltraining in Theorie und Praxis  

fortbildung frauenkommission 01

Zur Fortsetzung des Themas „Funktionaltraining“ trafen sich 38 Frauen und ein männlicher Teilnehmer auf Einladung der Frauenkommission des Sportkreises Rottweil in der Sporthalle Rötenberg. Referent war Uli Winterhalter. Beim Seminar im vergangenen Herbst konnten nicht alle Bereiche dieses interessanten Themas abgearbeitet werden. Winterhalter startete mit theoretischen Ausführungen. Das Funktionaltraining diene der Optimierung der Leistungsfähigkeit in den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Durch freies, dreidimensionales Training werde der Körper perfekt auf unterschiedliche Bewegungsanforderungen vorbereitet.Auch diene diese sportliche Betätigung der Prophylaxe gegen Sport- und Alltagsverletzungen. Übungen mit verschiedenen Handgeräten wie Klettlebelis, Hanteln, Sandbags, Miniband oder Blackroll verbesserten Mobilität, Stabilität und Kraft. Auch bei der Selbstmassage könnten diese eingesetzt werden. Übungen zur Stärkung der Muskulatur und Dehnung der Faszien seien auch ohne Handgeräte möglich. In der praktischen Umsetzung versuchten die Teilnehmer, ihre Rumpfkraft zu steigern sowie die Balance und die Flexibilität zu verbessern. Bei Kaffee und Kuchen klang dieinteressante Veranstaltung aus.

Text: Marina Leopold / Fotos : Ute Hoss

 

 

fortbildung frauenkommission 02

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

06. April 2019

Sportkreis Rottweil ehrt fleißige Absolventen des Deutschen Sportabzeichens 

Foto: Bernd Müller

sportabzeichen wiederholer 2019

 

sportabzeichen wiederholer presse 

"Schwarzwälder Bote" vom 9. April 2019 

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

05. April 2019

Vorankündigung: Bauberatung am 07.Mai 2019 

Referent:        Robert Hoffner, Referent im WLSB Bereich Sportstätten und Zusachüsse 

Ort                Berufliche Schulen Oberndorf - Sulz, Außenstelle Sulz

Leitung:         Johannes Missel

Beginn:         16.00 - 20.00 Uhr

Anmeldung: bis zum 30. April 2019 mit Angaben der Wunschuhrzeit bei der Geschäftsstelle des Sportkreises 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

05. April 2019

Jugendordnung: Interessante Fortbildung / Tipps und Vorschläge 

Auf gute Resonanz stieß die höchst interessante Fortbildung des Sportkreises Rottweil zu den Themen „Jugendordnung“ und „Beteiligung der Jugend in den Vereinen“. Dieses Seminar fand im Villingendorfer Schulgebäude statt. Zuerst hielt Diplompädagoge und Vereinsmanager Frercks Hartwig einen kurzen Einführungsvortrag. Danach wurden Arbeitsgruppen gebildet. Ziel war es, im kleineren Kreis Möglichkeiten und Vorschläge zur Einführung einer Jugendordnung oder zur Verbesserung einer bereits bestehenden Jugendordnung unter Beteiligung der Jugendlichen in den Vereinen zu erarbeiten. Anschließend wurden die jeweiligen Maßnahmen-Kataloge erläutert und diskutiert. Der Referent regte an, die Arbeitsergebnisse in den Vereinen alsbald umzusetzen. Am 10. Oktober 2019 findet der zweite Teil dieses Seminars statt. Bei diesem Termin sollen die Erfahrungen – positive wie auch negative - ausgetauscht werden.
 

Hier der Link zur Präsentation. https://www.slideshare.net/FrercksHartwig/mitbestimmung-von-kindern-und-jugendlichen-im-sportverein-brauchen-wir-eine-jugendordnung.

Ebenso die Vorlage der WSJ mit Musterordnungen sowie das Frankfurter Modell zur Mitbestimmung der DSJ.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

05. April 2019

WLSB - Ehrung: Kerstin Grießer vom Radfahrverein Wellendingen ausgezeichnet

Die Abordnung aus Wellendingen und dem Sportkreis Rottweil mit den Laudatoren (von links): Anne Köhler (Vorsitzende der Württembergischen Sportjugend), Joachim Herrmann, Kerstin Grießer (Radfahrverein Wellendingen), Philip Heintz (Laudator), Gerhard Banholzer, Cathrin Stöhr, Karl-Heinz Wachter (Präsident Sportkreis Rottweil) und Karlhelm Grießer (Referent Sportkreis Rottweil).

Foto: Wieland

vorbildsein kerstin grießer hp

Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat zehn Jugendmitarbeiter aus Baden-Württemberg für deren herausragendes Engagement im Sportverein ausgezeichnet. Eine Geehrte kommt aus Wellendingen: Kerstin Grießer.
Die "Vorbilder 2018" wurden bei einer feierlichen Gala in der Landesbausparkasse Südwest in Stuttgart geehrt. Sie erhielten laut WSJ jeweils die Trophäe Victor sowie Gutscheine und Bargeld im Wert von je 1000 Euro. Joachim Herrmann, Geschäftsführer des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, betonte im Gespräch mit Moderatorin Regina Saur die Bedeutung des Ehrenamts. "Für uns ist es extrem wichtig, hier bei der Preisverleihung ein Zeichen zu setzen für das Ehrenamt, für den Sport." Dem Wettbewerb sagt er weitere Unterstützung zu. Überreicht wurden die Preise von den Triathleten Stefanie Kuhnert und Michael Göhner sowie von Schwimmer Philip Heintz.
Mit immer neuen Ideen und Vorschlägen trainiere und betreue Kerstin Grießer (Radfahrverein Wellendingen) im Moment dreimal pro Woche mehr als 30 Kinder und Jugendliche. Sie lebe die Begei­sterung für das Einradfahren jede Woche aufs Neue vor und ziehe so die Kinder mit, heißt es in der Laudatio. "Es gibt nichts, was man mit Engagement nicht schaffen kann", sei ihr Motto.
Ihre größte Errungenschaft im Verein sei wohl das zweitägige Einrad-Event. Zu dieser, im Jahre 2018 bereits zum fünften Mal durchgeführten Veranstaltung, kommen inzwischen mehr als 100 Einradfahrer aus Deutschland, um sich von lizenzierten Trainern in der Praxis, zu Neuheiten und mit Blick auf neue Tricks ausbilden zu lassen.

Text: Schwarzwälder Bote  / Foto: Wieland 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

01. April 2019

Inklusion: Sportfest am 30. Juni 2019 in Sulgen für Menschen mit und ohne Behinderung

sportabzeichen flyer seite 1  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sportabzeichen flyer seite 2______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

28. März 2019

Auszählen der Stimmern zur Sportlerehrung in der Redaktion des Schwarzwälder Boten 

auszählen stimmen sportlerwahl

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

25. März 2019

Die geehrten Jugendsportler und Jugensportlerinnen 

Fotos: Bernd Müller

Ein herzliches Dankeschön an Bernd Müller für die zur Verfügung gestellten Fotos!

sprtkreisjugend ehrung block1 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sprtkreisjugend ehrung block2

sprtkreisjugend ehrung block3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sprtkreisjugend ehrung block4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01 jugendsportlerehrung rominasprtkreisjugend ehrung anne köhler

Sportkreisjugendleiterin Romina Burkhardt (links) moderierte die Veranstaltung. Die Vorsitzende der Württembergischen Sportjugend, Anne Köhler, sprach ein Grußwort und gratulierte den geehrten Jugendsportlern und Jugendsportlerinnen.  

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 25. März 2019

Ehrung der Jugendsportler in der Aichhaldener Josef - Merz - Halle

Martin Strobel und Josuah Kimmich grüßen per Videobotschaft

Es ist langjährige Tradition der Sportkreisjugend Rottweil,  erfolgreiche Sportler und Sportlerinnen im Nachwuchsbereich für ihre herausragenden Leistungen zu ehren. Zu der Veranstaltung in Aichhalden waren insgesamt 188 Jugendliche aus vielerlei Sportarten eingeladen. Zusammen mit Angehörigen, Betreuern, Übungsleitern und Ehrengästen füllten sie die Josef – Merz Halle.

02 jugendsportlerehrung michale lehrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Als guter Gastgeber erwies sich der Turn- und Sportverein Aichhalden mit dem Vorsitzenden Samuel Dieterle an der Spitze und dem aufmerksamen Bewirtungspersonal. Für die perfekte Organisation zeichnete das Sportkreisjugendteam mit Jugendleiterin  Romina  Burkhardt,  Dr. Ute Bender, Martin Glunk und Denis Harzer verantwortlich. Nicht nur  an diesem Abend, sondern auch bereits im Vorfeld bei der Vorbereitung  der Ehrungsveranstaltung waren diese vier stark gefordert. Nebenbei: Die Sportkreisjugend sucht dringend  weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. 

07 jugendsportlerehrung stacking

 

 

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm lockerte die Ehrungszeremonie auf und sorgte für kurzweilige Stunden. Charmant moderierte Burkhardt die Veranstaltung.  Wie gewohnt wurden die jugendlichen Sportler in vier Blöcken auf die Bühne gerufen, wo ihnen unter großem Beifall der Gäste die Urkunde und ein Geschenk überreicht wurde. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählte ein aufgezeichnetes  Interview mit Handballspieler  Martin Strobel von der HBW Balingen – Weilstetten. Der Nationalspieler, er zog sich bei der Weltmeisterschaft Anfang des Jahres eine schwere Knieverletzung zu und befindet sich derzeit noch in REHA, grüßte die versammelte Sportlerschar  von dort aus. Unter normalen Umständen wäre Strobel in der Josef Merz Halle als prominenter Ehrengast begrüßt worden. Der gebürtige Rottweiler erzählte von seiner Sportlerkarriere und munterte die Jugendlichen dazu auf, auch bei Verletzungen und zwischenzeitlichen Misserfolgen nicht aufzugeben und stets an sich zu glauben. Er sei bei dieser Veranstaltung des Sportkreises auch schon ausgezeichnet worden, erinnerte sich der frühere Jugendspieler des SV Hausen. Später wurde noch eine Videobotschaft von Fußballnationalspieler Josuah Kimmich eingespielt. Der gebürtige Bösinger uind derzeitige Kicker des FC Bayern München grüßte alle Sportler, vor allem die Fußballjungs aus Bösingen und Zimmern. Die seit April 2018 amtierende Vorsitzende der Württembergischen Sportjugend,  Anne Köhler, erwies der Rottweiler Sportkreisjugend die Ehre und weilte unter den Gästen. Die WLSB – Jugendfunktionärin beglückwünschte die geehrten Jugendlichen zu ihren Leistungen und stellte in ihrem Grußwort das Engagement der Eltern und die Unterstützung durch viele ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen in den Fokus. Ohne diese individuelle Förderung stünden die Sportler und Sportlerinnen jetzt nicht auf der Bühne, meinte sie. Auch die Grußworte von Bürgermeister und Hausherr Michael Lehrer – er vertrat zugleich den entschuldigten Landrat Wolf – Rüdiger Michel - und von Bernd Hamann,  Dezernent für Soziales, Jugend und Versorgung beim Landratsamt Rottweil, gingen in diese Richtung. 

06 jugendsportlerehrung mädchen

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Rahmenprogramm gestalteten Mädchen des TSV Aichhalden (Tanz), ein Team der neuen Sportart Stacking  (rasantes Stapeln von Bechern) aus Stuttgart sowie Athleten des SV Flözlingen (Gewichtheben). Für viel Freude bei den jugendlichen Besuchern sorgte eine wiederum gut bestückte Tombola mit interessanten Preisen. Sportkreispräsident Karl - Heinz Wachter gratulierte ebenfalls allen Geehrten und bedankte sich beim Sportkreisjugendteam für deren ausgezeichnete Arbeit.Auch Sportkreisehrenpräsident Robert Nübel saß am Tisch der Ehrengäste.

Text und Fotos:  Klaus Weisser 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

24. März 2019

Ehrungen beim TSV Bühlingen 

ehrung tsv bühlingen

Joachim Thiele, Vizepräsident des Sportkreises Rottweil (ganz links) , hat mehreren Mitglieder des TSV Bühlingen Auszeichnungen des Württembergischen Landessportbundes überreicht.Folgende Vereinsmitglieder wurdemn geehrt:: Andreas Schlecht (WLSB Gold), Dirk Obser (WLSB Silber),  Christoph Maier (WLSB Bronze), Simone Effinger (WLSB Gold), Monika Ranz-Kellerer (WLSB Gold) und Axel Singer (WLSB Silber). Von der Württembergischen Sportjugend wurden ausgezeichnet: (WSJ Bronze): Bettina Gilles, Joscha Slongo und Ansgar Seifried. Sie waren entschuldigt. 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

12. März 2019

Fortbildung am 28. März 2019: Bedeutung der Jugendordnung

Der  Sportkreis Rottweil lädt alle Interessierte zu einem informativen und interessanten Referat/Workshop ein:

Thema: Brauchen wir eine Jugendordnung?

Die Jugend ist mehr als die "Zukunft" der Sportvereine. Partizipation und Mitbestimmung sind elementare Bestandteile einer modernen und erfolgreichen Vereins(jugend)arbeit.

In der Jugendordnung oder in Jugendvereinbarungen werden die Rahmenbedingungen festgelegt. Gleichzeitig ist die Jugendordnung eine Voraussetzung für Förder- und Wettbewerbsgelder.

Termin: 28. März 2019 um 19.00 Uhr

Ort: GWRS Villingendorf

Leitung: Frercks Hartwig, Diplompädagoge, Vereinsmanager. http://www.tms-coaching.de

Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Sportkreises. ( Faxnummer: 07454 407 699 / E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

18. Februar 2019

Countdown zur Sportler - Wahl 2019 läuft: Stimmabgabe bis 16. März 2019

Gemeinsame Aktion des Schwarzwälder Boten, der Kreissparkasse Rottweil und des Sportkreises Rottweil

 Die Namen der gemeldeten und ausgewählten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften stehen nun fest. Am Freitag, den 15. Februar 2019 wurden sie in der Tageszeitung "Schwarzwälder Bote" veröffentlicht. Die Stimmabgabe läuft bis zum 16. März 2019.    

sportlerwahl 2019 03

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

01. Februar 2019

Informationen zum "Sportfest Inklusion" sk arrbeitskreis inklusionsveransdtaltung a am 30. Juni 2019, Sportanlagen Schramberg - Sulgen  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Vielfalt“ steht für das von der Aktionsgemeinschaft GIEB und dem Sportkreises Rottweil vorbereitete Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung . Am 30. Juni 2019 können in Schramberg – Sulgen Sportler mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam das Sportabzeichen ablegen. Von links: Dirk Theis (Sportrkreisreferent  Vereinsberatung und Integration), Projektleiterin Silvia Gmelin (bruderhausDiakonie), Sportkreispräsident Karl – Heinz Wachter, Mirjam Pfau (bruderhausDiakonie Solifer) Klaus Walter (Sportkreisreferent Sportabzeichen) und Bianca Hock (Stiftung St. Franziskus) Foto: kw

„Mit dem deutschen Sportabzeichen auf dem Weg zur Inklusion“ – dieses Ziel haben sich die Aktionsgemeinschaft GIEB (Gestalten – Informieren – Erleben – Beteiligen) im Landkreis Rottweil und der Sportkreis Rottweil gesteckt. Am 30. Juni 2019 findet in Schramberg – Sulgen ein Sportfest statt. Menschen mit und ohne Behinderungen können an diesem Tag gemeinsam das Sportabzeichen erwerben. Dieses Ereignis zählt für den Sportkreis Rottweil zu den Höhepunkten im Jahr 2019. Bereits vor zwei Jahren hat der Dachverband der Sportvereine im Kreis Rottweil mit dem Sportfest für Flüchtlinge im Rottweiler Stadion unter dem Motto „Sport together“ – auf sich aufmerksam gemacht. Nach den Bemühungen um die Integration steht dieses Jahr die Inklusion im Mittelpunkt. Die Vorbereitungen für dieses Sportfest dauern schon länger an und befinden sich nun in der Endphase. Die Aktionsgemeinschaft GIEB – von ihr ging die Initiative aus – und der Sportkreis Rottweil organisieren dieses sportliche Ereignis gemeinsam. Zur GIEB zählen mehrere Träger der Behindertenhilfe. Es sind dies: Das Vinzenz von Paul Hospital, die Bruderhaus Diakonie Schwarzwald-Baar-Heuberg, die Stiftung St. Franziskus, die Lebenshilfe im Kreis sowie die Ökumenische Kinder- und Jugendförderung. Die Projektleitung dieser Aktion liegt bei Silvia Gmelin von der Bruderhaus Diakonie. Für den Sportkreis sind die beiden Referenten Dirk Theis und Klaus Walter bei der Vorbereitung federführend. Auch Präsident Karl – Heinz Wachter sowie der gesamte Sportkreisrat unterstützen dieses gemeinsame Vorhaben. In den nächsten Wochen wird ein Flyer erstellt. Ein buntes Rahmenprogramm ist für Jung und Alt vorgesehen. Der frühere Behindertensportler und mehrmalige Paralympics – Goldmedaillengewinner, Frank Höfle, übernimmt die Schirmherrschaft. Die Organisatoren hoffen auf kräftige Unterstützung der Vereine.

Weitere Informationen 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

31. Januar 2019

Vorankündigung:

31. März 2019: Neues im Sportversicherungsvertrag 2019 

Termin: 12. März 2019

Referent: Jörg Schlegel, Leiter des ARAG Versicherungsbüros

Ort: Berufliche Schulen Oberndorf Sulz, Außenstelle Sulz a.N.

Kosten: Keine

Leitung: Johannes Missel, (Referent Beratung und Schulung) 

Beginn: 19.00 Uhr

 

Anmeldung: bis zum 05.03.2019 an die Sportkreis Geschäftsstelle

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

31. Januar 2019

Jahresprogramm 2019 als Download

siehe auch unter Donwloads 

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

31. Januar 2019

Ablauf der Meldefrist zur Wahl der Sportler 2019 

Die vorgeschlagenen Sportler/ Sportlerinnen werden wie in den Vorjahren in den kommenden Wochen im "Schwarzwälder Boten" mehrmals vorgestellt.  

 ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

31. Januar 2019

Neues Formular für die Meldung zur Jugendsportlerehrung 

auch unter Downloads

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

22. Januar 2019

Einladung zur Jugendsportlerehrung am 22. März 2019 in Aichhalden 

12 jugendsportlerehrung ehrengäste

Archivfoto aus 2018

Die Sportkreisjugend lädt zur alljährlich stattfindenden Sportkreisjugendehrung recht herzlich ein.

Die Ehrung findet am Freitag, 22. März 2019 um 19.00 Uhr in der Josef-Merz – Halle in Aichhalden, Reißerweg 14 statt. (Einlass ab 18.30 Uhr)
Zur Ehrung kommen an diesem Abend ca.180 Sportler/innen aus verschiedenen Fachverbänden des Sportkreises Rottweil. Sie werden für ihre außerordentlichen Leistungen auf Bundes-und Landesebene im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Die Sportkreisjugend hat auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Rahmenprogramm zusammengestellt und freit sich auf viele Gäste.

 Vorschlag Jugendsportlerehrung: 


_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

15. Januar 2019

Lehrgang Prüfer Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung 

foto ankündung lehrgang sportabzeichen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

15. Januar 2019

Bewerbung für den Ehrenamtspreis 2019

15 ehrenamstag 

Archivfoto aus 2018: Bernd Müller

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

haben Sie in Ihrem Verein einen Trainer oder Trainerin, die für Sie und Ihren Verein unverzichtbar ist? Trainer oder Trainerinnen die seit über 20 Jahren ehrenamtlich in Ihrem Verein tätig sind? Personen ohne die der Trainingsbetrieb in Ihrem Verein nicht funktionieren würde?

Das Ehrenamt ist gerade für Sportvereine unverzichtbar, unersetzlich und auch unbezahlbar.

Aus diesem Grund ehrt der Sportkreis Rottweil in diesem Jahr wieder im Rahmen eines Ehrenamtstages Trainer und Übungsleiter, die seit mindestens 20 Jahren ehrenamtlich tätig sind. Damit wollen wir die Wichtigkeit einer Personengruppe hervorheben, die in jedem Verein für den Breiten- und Leistungssport gleichermaßen unverzichtbar
ist.

Wenn Sie eine betreffende Person (weiblich oder männlich) in Ihrem Verein haben, geben Sie Ihre Meldung an die Geschäftsstelle ab bis zum 15. Februar 2019. Ehrungsrichtlinien sowie den Bewerbungsbogen finden Sie unter Downloads oder unten. 

Wir freuen uns auf Ihre Meldungen.

Mit freundlichen Grüßen
L. Huber-Kipnovski

 

Unsere Partner

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Mehr Infos Ok